Die Witterung und die Entwicklung der Reben

Die Witterung und die Entwicklung der Reben

Der Winter 2017/18 war kalt. Zumindest der Dezember und Januar hatten einige Frosttage zu bieten.

Doch ab Februar und März war es dann warm. Der Austrieb war gegenüber den Vorjahren sehr früh gewesen. Mitte April waren die ersten Blätter zu sehen. Der gefürchtete Maifrost blieb aus und so konnten die Reben durchstarten.

Die Entwicklung der Reben wurde durch nichts aufgehalten, alles stimmte, bis Mitte Juli hatten wir auch genügend Feuchtigkeit bekommen.

Dann setzte auch in Rheinhessen die Trockenheit ein. Was der Traubengesundheit jedoch sehr zu Gute kam.

Der Reifebeginn lag bis zu drei Wochen früher als normal, somit auch die Weinlese.

Eine so frühe Ernte der Trauben wie 2018 gab es noch nie, ab Ende August musste teilweise geerntet werden. Ende September waren fast alle Weinberge abgeerntet waren. Durch die Trockenheit haben einige Winzer Trauben hängen lassen, diese wurden dann für Spezialitäten oder auch als Eiswein geerntet.

Aktuelles

Online-Umfrage „Verkaufsoffene Sonntage“

Stadt Ratingen bittet die Ratinger um Mithilfe

Werbegemeinschaft Lintorf wird 100!

Wir begrüßen das "Süß Atelier"

Veranstaltungen Werbegemeinschaft

Lintorfer Weinmarkt

vom 20. bis 23. Juni

Aktuelles Weinmarkt

Die Witterung und die Entwicklung der Reben

Der Winter 2017/18 war kalt

Die Qualität des Weines

Aromareiche und farbintensive Weine

Leibe & Rebe

zum 6. Mal dabei

Angebote unserer Mitglieder

Freiwilliges Soziales Jahr

beim TuS 08 Lintorf